Was kostet ein Fertighaus im Neubaugebiet?

Brauchst Du den ungefähren oder den verbindlichen Fertighaus-Preis?

Zweierlei Preise - wozu?

  • Ungefährer Fertighaus-Preis [= Richtpreis]

Gut für (erste) Einschätzungen. Details hier

  • Verbindlicher Fertighaus-Preis [= Festpreis]

Belastbare und präzise Preise: Für genau das Haus, das Du bauen willst, mit genau der Ausstattung, die Du drinhaben willst.  Details hier

  • Bitte auch daran denken

Neben Haus und Grundstück mußt Du noch weitere Kosten einplanen. Details hier

Verbindlicher oder ungefährer Fertighaus-Preis: Wann Du welchen brauchst

Das hier erleben jedes Jahr hunderte von Fertighaus-Bauherren ganz, ganz ähnlich...

  • Ihr wollt 'etwas Eigenes' haben. Eure Bekannten haben damals eine bestehende Immobilie gekauft. Bei denen war alles ganz einfach, es hat gut geklappt. So etwas könnt Ihr Euch auch vorstellen...
  • Ihr beginnt mit der Suche nach einem Haus  Nach den ersten Besichtigungen denkt Ihr noch, das wäre ein Zufall, aber irgendwann seid Ihr schließlich sicher: Es gibt fast nur noch Schrott auf dem Markt, und die Preise für Bestandsimmobilien sind unverschämt hoch... 
  • Zufällig kommt Ihr in Kontakt mit Leuten, die gerade ein Fertighaus bauen  Sie hatten eigentlich etwas kaufen wollen, aber da ganz ähnliche Erfahrungen gemacht wie Ihr. So kamen sie auf die Idee, für das ganze Geld (statt Kaufen und Sanieren) doch auch selber bauen zu können. In Kürze wird ihr Fertighaus aufgebaut, sie laden Euch ein, dabei zu sein... und Ihr seid begeistert!
  • Ihr besucht eine Fertighaus-Welt  Dort trefft Ihr verschiedene Anbieter und führt erste Gespräche, erfahrt mehr über die Möglichkeiten, lernt einiges über Unterschiede zwischen den Anbietern und hört besonders oft vom energetisch effizienten Bauen mit unglaublich niedrigen Heizkosten.  
  • Mit ersten Fertighaus-Preisen geht Ihr zur Bank und prüft, ob sich daraus eine Baufinanzierungs-Rate ergibt, die Ihr Monat für Monat bezahlen könnt. Die Bank gibt grünes Licht, sagt aber auch, daß für eine verbindliche Aussage "richtige Angebote" erforderlich sind.

Bis hierhin weisst Du noch nicht, auf welchem Grundstück Du bauen wirst: Ohne Grundstück ist ein Fertighaus-Richtpreisangebot die beste Wahl.


  • Das Grundstück  Ihr habt von einem freien Baugrundstück erfahren, seid mit den Verkäufern einig geworden und habt tatsächlich eine Kaufzusage erhalten.

Du kannst jetzt konkret werden: Mit Grundstück ist das Fertighaus-Festpreisangebot stets die beste Wahl.

  • Mit den Fertighaus-Anbietern, die bei der ersten Runde interessant aussahen, sprecht ihr nochmal, jetzt im Detail. Sie erstellen Euch Fertighaus-Angebote mit verbindlichen Preisen.
  • Bankgespräche, Runde 2: Jetzt könnt Ihr den Banken echte Angebote vorlegen und bekommt nun auch hier verbindliche Angebote. Ihr entscheidet Euch für eine Bank.
  • Ihr geht zum Notar und beurkundet das Grundstück. 
  • Ihr bestellt Euer Fertighaus. 

Wie steht's bei Dir mit dem Grundstück?

Ungefähr, und dabei realistisch: Fertighaus-Richtpreis erklärt

Wann ist ein Fertighaus-Richtpreis sinnvoll?

  • Du suchst ein Grundstück: Wie teuer darf es maximal sein?

Du weisst schon, welches Budget Du insgesamt für Dein Fertighaus-Projekt hast. Um auszurechnen, was das Grundstück kosten darf, brauchst Du einen ungefähren Fertighaus-Preis.

  • Du kannst ein Grundstück kaufen, musst aber schnell entscheiden

Du musst schnell wissen, was ein Fertighaus ungefähr kostet - sonst ist das Grundstück weg.

  • Du fragst Dich, ob Du Dir generell ein Fertighaus leisten kannst oder willst

Dazu brauchst Du echte Zahlen, willst aber auch keine stundenlange Recherche betreiben.

  • Du willst eine erste Aussage zur Baufinanzierung

Damit eine Bank Dir realistische Monatsraten berechnen kann, braucht sie einen ungefähren Preis für ein Fertighaus. Das Haus sollte zumindest in der Größe und mit den Räumlichkeiten zu Euch passen.

  • Bestands-Immobilien sind raus... jetzt willst Du wissen, ob ein Fertighaus eine Alternative wäre

Du wolltest eigentlich ein Haus kaufen und es renovieren. Aber schon bald hast Du gemerkt, daß nur total schrottige Häuser zu unverschämt hohen Preise auf dem Markt sind.

Du überlegst jetzt, ob Du für das gleiche Geld ein Fertighaus bauen kannst: Und dafür brauchst Du Klarheit, mit welchen Preisen Du ungefähr kalkulieren müsstest.

Faustregel

Solange Du das Grundstück noch suchst, liegst Du mit dem Fertighaus-Richtpreis richtig. Wenn Du eine schnelle Entscheidung wegen eines Grundstück-Kaufs treffen musst, ebenfalls.

Verbindlich, individuell, belastbar: Fertighaus-Festpreis erklärt

Wann ist ein Fertighaus-Festpreis sinnvoll?

  • Du überlegst, mit welchem Fertighaus-Anbieter Du baust

Du hast ein Grundstück fest reserviert oder besitzt schon eines. Jetzt suchst Du den Fertighaus-Hersteller, der Dein Haus bauen soll. Dafür brauchst Du konkrete Grundrisse, Leistungen und Preise, um sie zu vergleichen.

  • Du kannst ein Grundstück kaufen und hast Zeit, Dir das zu überlegen

Das Festpreisangebot ist grundsätzlich immer sinnvoll, sobald ein Grundstück im Spiel ist. Denn dadurch musst Du unweigerlich eine Entscheidung treffen, in diesem Fall: Grundstück verwerfen oder Baufinanzierung starten?

Um das fundiert zu entscheiden, brauchst Du das volle Programm: Beratung, Hausplanung und Angebot - also das Fertighaus-Festpreisangebot.

  • Der Abschluss der Baufinanzierung

Das machst Du normalerweise als erstes, noch vor dem Grundstückskauf und auch vor dem Auftrag an die Fertighaus-Firma. Mit den monatlichen Raten gehst Du an Deine Grenzen, klar, Du willst den Kredit schnellstmöglich zurückzahlen.

Doch was, wenn plötzlich hohe Zusatzkosten auftauchen - und die Finanzierung ist schon unterzeichnet?

Der Worst-Case: Die höheren Raten überlasten Dich. Du mußt ausziehen. Dein Haus wird versteigert. Du auf einem großen Teil der Schulden sitzen. Streß, Streit und Tränen...

Fazit: Das Fertighaus-Festpreisangebot ist 'überlebenswichtig' für eine solide Finanzierung.

Faustregel

Sobald Du ein Grundstück besitzt oder ein bestimmtes kaufen kannst, ist das Festpreisangebot immer besser. "Mit Grundstück" bereitest Du Entscheidungen großer Tragweite vor, und die willst Du fundiert treffen.

ACHTUNG: Diese vier kapitalen Fehler solltest Du unbedingt vermeiden, damit Deine Fertighaus-Kalkulation nicht in die Hose geht

  • Fehler #1: Die 'Euro je Quadratmeter'-Falle

Problem

"Welchen Quadratmeter-Preis haben Sie?" Eine Frage diese Art suggeriert, daß der Preis eines Fertighauses sich allein über die Hausgröße definiert.

Analyse

Die folgenden Aussagen unterstellen, daß tatsächlich nur die Hausgröße relevant für die Preisbildung ist. Was glaubst Du, wie viel Wahrheit steckt in diesen Aussagen:

  • Satteldach, Walmdach, Pultdach oder Flachdach: Das kostet alles gleich viel
  • Ein Bungalow kostet je qm genauso viel wie ein Bauhaus-Stil mit zwei Vollgeschossen und Dachterrasse
  • Ein Haus von 90qm kostet je qm genauso viel wie ein Haus von 210qm
  • Fenstergrößen und Fensteranzahl spielen keine Rolle für die Preisbildung
  • Das Haus kostet mit Gas und Solarthermie das gleiche wie als KfW-40-Ausführung mit Wärmepumpe und Lüftung

Ergebnis

Hast Du schon jemals erlebt, daß im Autohaus jemand fragte "Was kostet denn bei Ihnen ein PS?"

Ich auch nicht... 😂

Laß Dich also nicht veräppeln.

  • Fehler #2: Du bestellst Dein Fertighaus zu früh

Problem

Manche Fertighaus-Anbieter sagen, sie hätten einen "Grundstücks-Service": Sie wollen Dir ein Grundstück "besorgen" - aber nur, wenn Du "jetzt" ein Haus bestellst. 

Analyse

Solange Du noch kein Grundstück hast, weisst Du weder, wie das Haus später aussehen wird, noch - wegen evtl. Bauvorschriften - wie es gebaut werden darf.

Empfehlung

Bestelle das Fertighaus erst, wenn Du das Grundstück kennst!

Erst "mit Grundstück" kannst Du konkret planen und weisst danach, wie das Haus gestaltet sein wird. Und erst dann kannst Du Angebote einholen und diese ernsthaft vergleichen.

Kaufst Du zu früh, verspielst Du die Chance, für die Kombination aus Grundstück und Haus den Anbieter mit dem besten Fertighaus zu finden.

  • Fehler #3: Du unterschätzt die Baunebenkosten

Problem

Als Laie weisst Du nicht genau, was Baunebenkosten sind. Oder wie hoch sie sind. Dabei sind Baunebenkosten eine der häufigsten Ursachen für Nachfinanzierungen!

Analyse

Wie umfangreich und wie teuer Baunebenkosten sind,

  • ist abhängig davon, wie viele Lücken der Fertighaus-Anbieter im Leistungsumfang hat: Viele Lücken = Du musst Dich um vieles selber kümmern und das bezahlen.
  • erfährst Du vom Fertighausberater selten: denn jeder Euro, den die Nebenkosten schlucken, schmälert das Budget für das Haus.

Empfehlung

Informiere Dich unabhängig über Baunebenkosten, damit Du den Fertighaus-Anbietern die richtigen Fragen stellen kannst!

Die Checkliste Baunebenkosten ist eine sehr gute Möglichkeit dafür.

  • Fehler #4: Die Sache mit den "unerwarteten" Zusatzkosten

Problem

"Kaufen Sie das Haus ruhig so, wie es im Katalog ist. Den Rest machen Sie dann später mit dem Architekten."

Analyse

Verkäufer sagen diesen Satz gern und suggerieren Dir damit, dass der Preis fix ist - aber das ist falsch!


Viele Verkäufer wollen nicht, daß Du die wahren Kosten "zu früh" erfährst, denn dann könntest Du noch aussteigen. Sie wollen, dass Du ein Kataloghaus bestellst, damit die Kosten Deiner Änderungswünsche unsichtbar bleiben. Und die können beträchtlich sein...

Empfehlung

Bestelle nie ein Kataloghaus, sondern nur das Fertighaus, in dem Deine Änderungswünsche eingezeichnet und einkalkuliert sind!

Denn die Frage ist nicht, ob Mehrkosten auftauchen, sondern nur, wie hoch sie sein werden.

Über den Autor

Guido Freyermuth

Inhaber von Fertighaus-Kinderleicht.de

Guido Freyermuth ist seit 20 Jahren Fertighaus-Experte und zeigt Kunden, wie sie Ihr Fertighaus-Projekt so sicher wie möglich gestalten. 

Er findet es total super, über das Internet (potenzielle) Kunden noch effektiver zu unterstützen, als dies früher möglich war.

An Guido hat uns besonders gut seine immer offene, ehrliche Art gefallen.

"Wir fühlten uns perfekt beraten von ihm.


Wir konnten auch mit all unseren Fragen und Sorgen jederzeit zu ihm kommen und er hat uns immer mit seiner persönlichen Meinung unterstützt und weitergeholfen!


Wir können Guido Freyermuth nur weiterempfehlen und freuen uns, ihn schon bald auf einen Kaffee in unserem eigenen Haus begrüßen zu dürfen!"

Ann Katrin & P. aus Wuppertal

Guido war vom ersten Augenblick an total kompetent und sympathisch."

“Er hat sich uns überhaupt nicht aufgedrängt oder wollte uns etwas aufschwatzen.


Wir fühlten uns sehr gut aufgehoben und in jedem Fall super beraten.


Wir würden jedem empfehlen der sich unsicher ist oder an irgendetwas zweifelt was den Haus Bau betrifft sich zumindest einmal mit Guido zu unterhalten."

Grüße aus Recklinghausen Familie Behrens

Die gesamte Zeit wurden wir von Herrn Freyermuth super betreut."

“Er war immer erreichbar und hat sich zwischendurch auch immer mal wieder selber gemeldet und gefragt ob noch Wünsche oder Fragen offen sind.


Bei Ihm hatten wir stets das Gefühl das er uns durchweg transparent und ehrlich berät und für uns als Kunden nur das Beste möchte.


Vielen Dank!"

Familie K. aus NRW

Ein eigenes Fertighaus bauen :

Mit welchen Kosten muß ich ungefähr rechnen? Kann ich mir das leisten, bei den hohen Zinsen?

Finde es jetzt heraus: 

  1. 1
    Zugang zum Richtpreis-Konfigurator holen 
  2. 2
    Beantworte fünf kurze Fragen 
  3. 3
    Wähle Dein Haus
  4. 4
    Freu Dich über das Fertighaus-Richtpreis-Paket

zum Richtpreis-Konfigurator...

Gegenüberstellung: Ungefährer vs. verbindlicher Fertighaus-Preis

Richtpreis [ungefähr]

  • Grundstück brauchst Du nicht
  • Richtpreis-Konfigurator im Internet
  • Preis von vorhandenem Grundriss
  • Top zur (ersten) Orientierung
  • für Quick-Check: Machbarkeit, Bank
  • keine Preisbindung

Festpreis [verbindlich]

  • Grundstück mußt Du kennen
  • 2h-Beratung (Zoom oder persönlich)
  • Haus wird individuell geplant
  • Ausstattung nach Deinem Wunsch
  • Festpreis, alles aus einer Hand
  • Preis ist garantiert bis zum Einzug

Welchen Fertighaus-Preis hättest Du gern?

Es gibt sie leider: Die Risiken beim Fertighaus-Bau [hier eine Auswahl] 

Wie kannst Du Dein Risiko als Fertighaus-Bauherr minimieren? Das hängt davon ab, wo Du gerade stehst...

[aktuelle Situation: Du sammelst Informationen]

Dein nächster Schritt wäre: Du suchst ein Grundstück 

Was kann schief gehen, wenn Du in dieser Phase bist?

  • Du bekommst schlechte oder lückenhafte Beratung
  • Du bekommst falsche oder unvollständige Preise
  • Du setzt bei der Heiztechnik auf's falsche Pferd
  • Du arbeitest mit falschen Zahlen
  • Du hast keine Ahnung, wie hoch Baunebenkosten wirklich sind
  • Du schaust bei den Anbietern nicht genau genug hin

Natürlich kann noch mehr schief gehen, das sind nur einige Beispiele. 

Wenn Du in der Informationsphase falsch informiert bist, aber kein Fertighaus bestellt hast - Schwamm drüber! Es passiert nichts schlimmeres, als daß Du Zeit verlierst. 

[aktuelle Situation: Du hast ein Grundstück]

Dein nächster Schritt wäre: Du bestellst Dein Fertighaus 

Diese Phase ist die Entscheidungsphase: Jeder Fehler kann jetzt brutale Mehrkosten verursachen!


Die Erfahrung zeigt: Acht von zehn Bauherren bemerken zu spät, daß sie etwas falsch gemacht haben - NACHDEM die Baufinanzierung schon abgeschlossen ist!


In dieser Phase mußt Du Fertighaus-Angebote penibel vergleichen und den Anbietern mit maximaler Sorgfalt auf den Zahn fühlen!

Hol Dir den Festpreis für Dein Traumhaus !

Deine vier genialen Vorteile:

  • Genial Einfach

Alle Gewerke bekommst Du aus einer Hand, inklusive Architekt und Bodenplatte/Keller.

Andere Firmen? Brauchst Du nicht!

  • Genial Sicher

Mit Festpreisgarantie: Du weisst vor der Finanzierung, was es am Ende kosten wird.

Überraschende Mehrkosten? Hast Du nicht!

  • Genial Vollständig

Du bekommst den Leistungsumfang, den Du haben willst.

Lücken im Angebot? Gibt's hier nicht!

  • Genial Individuell

Gemeinsam entwickeln wir ein Haus, das Du lieben wirst.

Kataloghaus? Musst Du nicht! 

Do`s und Don'ts bei Deinem Fertighaus-Projekt

Phase [Information]

to Do:

Informationen sammeln und Richtpreise einholen


Wann:
Solange Du Dich orientieren willst


Don't:
Fertighaus bestellen, ohne das Grundstück zu kennen

Phase [Grundstück]

to Do:
Ein Baugrundstück suchen und finden


Wann:
Du willst bauen und es ist finanziell machbar


Don't:
reinfallen auf einen sog.  "Grundstück-Service"

Phase [Entscheidung]

to Do:
Angebote einholen, Anbieter vergleichen, Fertighaus bestellen


Wann:
Sobald Du Dein Grundstück kennst und starten willst


Don't:
Kataloghaus bestellen 

Herr Freyermuth war für mich und meine Tochter von Anfang an ein sehr kompetente Berater, der immer schnell eine gute Lösung für auftretende Probleme oder Wünsche fand."

“Seine immerwährende Ansprechmöglichkeit und Bereitschaft auch für kurzfristige Termine, seine eigenen Initiativen zu noch besseren Lösungen und seine Kompetenz in allen uns gestellte Fragen haben uns die Gewißheit gegeben, auf den richtigen Berater gestoßen zu sein.


Auch seine Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft sowie das ehrliche Abwägen von Für- und Wider bei zu treffenden Entscheidungen haben dazu beigetragen, daß wir mit Überzeugung unsere Entscheidung treffen konnten."

Bernhard Simon aus Wuppertal

Sehr gute, kompetente und ehrliche Beratung, kümmert sich umgehend um die Beantwortung und Klärung von Fragen und Anliegen."

“Wir haben uns mit Herrn Freyermuth sehr gut begleitet gefühlt."

Christoph Günther

Wir haben eine tolle Beratung durch Herrn Freyermuth erfahren!"

“Auf all' unsere Wünsche wurde eingegangen und wir sind für die ganzen Tipps, Hinweise und Erklärungen sehr dankbar.


Herr Freyermuth hat sich immer um unsere vielen Fragen und Anliegen gekümmert, und uns eine schnelle Rückmeldung gegeben.


Wir bedanken uns ganz herzlich und freuen uns auf unser Traumhaus!"

Thomas und Annika

Was an Kosten sonst noch dazu kommt und wie Du für Dein Fertighaus-Projekt eine blitzsaubere Komplett-Kalkulation auf die Beine stellst 

Fertighaus und Grundstück sind nur zwei davon: Insgesamt besteht eine vollständige Fertighaus-Kalkulation aus etwa 40 Einzelpositionen! Hol Dir die Gewissheit, nichts zu vergessen und zusätzlich die Sicherheit, realistischen Zahlen zu haben. Erfahre, was unter dem Strich steht!

Fertighaus-Baunebenkosten und Gesamtkosten richtig berechnen

Checklisten-Set als Gratis-Zugabe:

  • Checkliste Baunebenkosten
  • Checkliste Kaufnebenkosten
  • Checkliste Gesamtkosten
  • einfach auszufüllen dank Erklärvideo

Jetzt GRATIS holen mit dem...

FAQ - Oft gestellte Fragen

Welche Voraussetzungen brauche ich? Wie ist der Ablauf?

Ist das alles wirklich kostenfrei? Obwohl Ihr doch auch Aufwand damit habt?

Kann ich auch einen ungefähren Fertighaus-Preis bekommen, wenn ich schon ein Grundstück habe?

Welche Häuser könnt Ihr anbieten?

Bekomme ich wirklich ein individuelles Traumhaus, obwohl 'Fertighaus' drauf steht?

Welchen Fertighaus-Preis möchtest Du